logoheader3                                                                                                           facebook logos PNG19758     you   instagram

.

Sehr geehrte Eltern bzw. Erziehungsberechtigte!

Ich möchte Sie auf diesem Weg über den Schulbetrieb ab dem kommenden Montag informieren. Wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien entnommen haben, wird die Sicherheitsphase bis zum Ende der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien, also bis einschließlich Freitag, 14. Jänner 2022 verlängert. Der bundesweite Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien startet am Montag, dem 10. Jänner 2022.

Es gelten somit sämtliche zurzeit gültigen Maßnahmen auch weiterhin. Die Schule bleibt offen und der Unterricht findet in Präsenz statt.  Erfreulicherweise haben an unserer Schule die allermeisten Schüler/innen in den letzten Wochen das Angebot des Präsenzunterrichtes und damit verbunden auch das ausgezeichnet organisierte Testsystem genützt.

Natürlich gibt es aber auch weiterhin die Möglichkeit, dass Schüler/innen tageweise zuhause bleiben. In diesem Fall bitte ich Sie, die Schule  telefonisch oder per Mail zu informieren (Tel. 05 0248 029 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Ein stundenweises Fehlen ist allerdings nicht möglich.

Die Leistungsfeststellungen (Schularbeiten, Tests…) werden auch in dieser Phase wie geplant stattfinden.

Um den Schulstart nach den Weihnachtsferien möglichst sicher zu gestalten, wenden wir uns mit folgender Bitte an Sie: Jeder Schüler/ jede Schülerin erhält von der Schule für die Ferien 3 Antigen-Schnelltests. Einer davon sollte bitte am Tag vor dem Schulstart im Jänner, also am Sonntag, dem 9. Jänner 2022 durchgeführt werden.

Im Anhang übermittle ich Ihnen eine Zusammenfassung der wesentlichen Bestimmungen zum Nachlesen.

Abschließend ist es mir ein großes Bedürfnis, mich sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen in dieser schwierigen Zeit zu bedanken. Danke für Ihr Verständnis für die verordneten Maßnahmen und Einschränkungen, die wir als Schule streng einhalten müssen. Nur gemeinsam schaffen wir es, die für uns alle schon viel zu lang andauernde belastende Situation im Sinne Ihrer Kinder bestmöglich zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen eine geruhsame Vorweihnachtszeit und ein frohes Fest im Kreise Ihrer Lieben.

Herzlichst

Mag. Petra Nömayer

   

Plakat jpg

Bannersiegelerasmus

euMinisterium

S-6.1a COVID-19 - Unterrichtsbezogene Förderangebote im Bereich der allgemein bildenden höheren Schulen im Schuljahr 2021/22

Allgemeine Projektbeschreibung:

Schülerinnen und Schüler der 9. Schulstufe und/oder Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (inkl. Sonderformen) holen Lerndefizite in allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenständen, die im vergangenen Schuljahr durch die COVID-19-Pandemie entstanden sind, in Form eines zusätzlichen Stundenangebotes nach.


Diese Stunden können als Förderunterricht abgehalten werden. Schülerinnen und Schüler können je nach Bedarf diese Stunden besuchen. Darüber hinaus kann auch eine Gruppenteilung in einem allgemeinbildenden und/oder fachtheoretischen Pflichtgegenstand angeboten werden.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert.