logoohneadresse  BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM EISENERZ
  8790 Eisenerz, Hieflauerstraße 89,
  Tel: 050 248 029

sportzweiglogoKreativlogovolleylogo

Wichtige Infos

TAGE DER OFFENEN TÜR:

  • FREITAG, 22. NOVEMBER 2019, 8:00 – 12:00 UHR
  • SAMSTAG, 23. NOVEMBER 2019. 9:00 – 12:00 UHR
   

Berlin: laut, dreckig, grau – und doch zum Verlieben…

„DIE BERLINER SIND UNFREUNDLICH UND RÜCKSICHTSLOS, RUPPIG UND RECHTHABERISCH, BERLIN IST ABSTOSSEND, LAUT, DRECKIG UND GRAU, BAUSTELLEN UND VERSTOPFTE STRASSEN, WO MAN GEHT UND STEHT – ABER MIR TUN ALLE MENSCHEN LEID, DIE NICHT HIER LEBEN KÖNNEN!“

– Anneliese Bödecker –

Zwar leben die Schülerinnen und Schüler des BORG Eisenerz nicht in Berlin, hatten aber fünf Tage lang die Möglichkeit, in das Großstadtleben der deutschen Hauptstadt hineinzuschnuppern. Hier ein paar Eindrücke der Tage in Berlin:

Am Montag trafen wir uns müde, aber schon etwas aufgeregt, um 7.10 Uhr am Hauptbahnhof Leoben, um mit dem Zug zum Flughafen Wien zu fahren. Nachdem unsere Lehrer den mühsamen Check-In erledigt hatten, dauerte es nicht mehr lange und bald saßen wir im Flugzeug Richtung Deutschland. In Berlin angekommen wartete auch schon ein Reisebus samt mürrischem Buschauffeur (eben ein typischer Berliner) auf uns, der uns zum Hostel fuhr. In der Unterkunft hatten wir noch etwas Zeit, unsere Zimmer zu beziehen und dann ging es auch schon weiter zu den Berliner Unterwelten. Dort erfuhren wir im Zuge einer spannenden Führung durch einen alten Bunker vieles über die Kriegs- und Nachkriegszeit in Berlin. Anschließend hatten wir etwas Freizeit, die wir dazu nutzten, etwas essen zu gehen. Es war ein sehr anstrengender, jedoch aufregender Reisetag.

Nachdem wir den ersten Tag glimpflich überstanden hatten, wartete ein Bett so weich wie Beton und 8 Stunden Schäfchenzählen auf uns. Am nächsten Morgen machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg zum DDR Museum. Dort stiegen wir in die Zeitmaschine und machten Halt in einer Zeit, mit der wir uns nicht identifizieren konnten. Jedoch schaffte es der Guide, uns in die DDR-Zeit vollkommen eintauchen zu lassen. Von einer zeitgetreu eingerichteten Plattenbauwohnung bis hin zu einer virtuellen Fahrt in einem Trabi: Das Lebensgefühl des geteilten Deutschlands war überall zu spüren. Danach ging es weiter mit einer Sightseeing-Rallye, bei der wir uns in Form eines Fotowettbewerbs bei berühmten Plätzen kreativ ausleben durften. Abendessen gingen wir in einem typisch deutschen Lokal. Definitiv ein Highlight dieser Reise war die Show der Blue Man Group im Theater. Mit Leuchtfarben, Rhythmik und ein bisschen Magie verzauberten uns die blauen Gestalten im Handumdrehen. Die gute Laune, mit der wir ins Hotel zurückkehrten, verflog nur leider sehr schnell, als sich herausstellte, dass in eines unserer Zimmer eingebrochen und Geld entwendet worden war. Nach langer Wartezeit auf unseren Freund und Helfer - die Polizei - versuchten die Beamten das Verbrechen aufzuklären. Leider konnte auch unsere anwesende russische Agentin (Insider 🙂) nichts zur Klärung unseres persönlichen Krimis beitragen. Fortsetzung folgt.

7:45 Uhr und der dritte Tag in Berlin bricht an. Nach einem kräfteliefernden Frühstück machten wir uns mit dem Guide Jörg auf den Weg in die Berliner Innenstadt. Nicht nur wir, sondern auch einige Autofahrer waren in den frühen Morgenstunden gereizt und machten ihren Zorn durch Hupen bemerkbar. Neben den interessanten Geschichten über die Altbauten Berlins und die Politik, kritisierte Jörg die zitternde Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach der dreistündigen Tour ging es für uns in das Reichstagsgebäude, wo einige Schüler ein Powernapping während des Vortrages machten.  Auf der Dachterrasse des Gebäudes erzählte uns ein weiterer Guide namens Marcel, ein äußerst seltsamer Kauz, viel über die verschiedenen Viertel der Hauptstadt. Danach entließ er uns endlich in die Freiheit und wir konnten den späten Nachmittag mit Shoppen verbringen.

Der vierte Tag begann ausnahmsweise etwas später, erst um 11 Uhr begann unser Fußmarsch entlang der Spree, auf der wir im Anschluss eine überaus interessante Bootstour machten. Mit der Unterstützung der elektronischen Erzählerstimme waren wir dann auch endgültig ausgeschlafen und fit für den Berlin-Wissenstest unserer Begleitlehrer. Nach dieser spannenden Challenge besuchten wir die Gedenkstätte Berliner Mauer. Dank unserer Guidin (gegendert 😉) lernten wir viel über die Geschichte der Berliner Mauer und es gelang uns sogar, wichtige Fragen zu klären. Beispielsweise erfuhren wir, wie es David Hasselhoff gelang, auf der Mauer zu stehen, obwohl diese ja oben abgerundet war. Glücklich darüber, endlich wieder zu Fuß unterwegs sein zu dürfen, gingen wir weiter zum letzten Programmpunkt des Tages: dem Burger-Laden Peter Pane. Nach einer fabelhaften Mahlzeit genossen wir noch alle den letzten Abend, doch die Nachtruhe kam wie immer zu früh und wir gingen alle schlafen. 🙂

Den fünften und zugleich letzten Tag unserer Reise durften wir individuell gestalten. Da auf uns alle ein anstrengender Tag bestehend aus Fotoshootings und/oder Shoppen wartete, waren wir zum ersten Mal in dieser Woche top motiviert. Bevor wir in die Berliner Innenstadt entlassen wurden, mussten wir noch die „einbruchssicheren” Zimmer des Hostels räumen. Der Transfer zum Flughafen passierte problemlos. Doch auf den letzten Metern in das Flugzeug gab es eine kleine Panne unserer russischen Agentin. Sie hatte noch eine letzte Mission zu erfüllen, welche sie meisterte, aber dann vor einer verschlossenen Tür zum Flugzeug stand. Doch auch diese Herausforderung meisterte sie mit Bravour.

Trotz Höhen und noch höherer Höhen war es eine gelungene Woche bei unseren Nachbarn, die uns immer freundlich begegnet sind. Vielen Dank an Herrn Prof. Maier und Frau Prof. Wagner für diese unvergessliche Woche!! Wir haben Sie sehr lieb! 😍

Zu allen Bildern

  • Berlin_002
  • Berlin_012
  • Berlin_022
  • Berlin_028
  • Berlin_029
  • Berlin_034
  • Berlin_036
  • Berlin_055
  • Berlin_059
  • Berlin_060
  • Berlin_086

Simple Image Gallery Extended

 

   
Herzlich willkommen am BORG EISENERZ!

Hier findet ihr alle wichtigen Informationen die unsere kleine aber feine Schule betreffen. Ob News, Bilder, Termine Downloads, Informationen zu den Schulzweigen und vieles andere mehr: Hier werdet ihr es finden! Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website!

Bannersiegel

   

Promotion-Video

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Nächste Termine  

17 Okt 2019;
00:00
BeST Graz
21 Okt 2019;
15:00 -
RP 18/19 Mündl. Reifeprüfung Herbst
23 Okt 2019;
00:00
Theaterfahrt "Die Physiker"
24 Okt 2019;
12:00 -
Aktion "Guter Lernerfolg"
26 Okt 2019;
00:00
Nationalfeiertag
30 Okt 2019;
00:00
1. schulautonom freier Tag
31 Okt 2019;
00:00
2. schulautonom freier Tag
01 Nov 2019;
00:00
Allerheiligen
02 Nov 2019;
00:00
Allerseelen
05 Nov 2019;
18:30 -
Elternabend für Maturaball 20/21 im BG/BRG Leoben neu